Jede gute Website bewirkt nichts ...
solange sie nicht gefunden wird.

Suchmaschinen­­­optimierung – Was ist SEO?

Um den persönlichen Webauftritt auch für jedermann schnell und einfach auffindbar zu machen, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Website. Besonders die Indizierung und Aktualisierung durch Google muss durch die große Anzahl von Nutzern im Mittelpunkt stehen. Durch gezielte Maßnahmen wie die Optimierung des Seiteninhalts (Contents) können dabei sehr gute Positionierungen in den Suchergebnissen bei Google erzielt werden.

Unsere SEO-Leistungen auf einen Blick

  • Keywordanalyse
  • Optimierung Keywords
  • Optimierung von Titel und Meta Tags
  • Verfassen einer Meta Description
  • Google Webmaster Tools (Search Console)
  • Google Analytics
  • Angepasste XML Sitemap
  • Optimierung des Seiten Contents

Aktualisierungen und Anpassungen

Suchmaschinenoptimierung sollte ein fortschreitender Prozess sein. Sobald eine Seite eine bessere Platzierung erreicht hat gibt es meistens ein paar Möglichkeiten eine andere Seite zu verbessern. Hierzu zählt auch das einfache Ändern von Inhalten auf dieser, da auch die Aktualität der Internetseite eine Rolle für Suchmaschinen spielt und somit häufiger überprüft und indiziert wird.

 

Optimierung des Seiteninhalts [Contents]

Ein wichtiger Punkt für Suchmaschinen ist der Inhalt der einzelnen Seiten. In jedem Text können Keywords sowie ganze Formulierungen von Suchanfragen untergebracht werden. Wer jetzt jedoch Keyword an Keyword reiht wird seine Platzierung eher verschlechtern, da für Google der Nutzer der Seite im Vordergrund steht. Alle Texte sollten also so geschrieben sein, dass diese für einen Webseitenbesucher einfach und interessant zu lesen sind. Eine Keyword-Dichte von 4-8% wäre hierbei optimal.

 

Nützliche Google Anwendungen

Google Analytics

Im Grunde bietet Google Analytics fast jede erdenkliche Möglichkeit Nutzerzugriffe auf die Webseite sowie das gesamte Nutzerverhalten zu analysieren. Dabei ist besonders interessant wie sich diese auf der Seite bewegen und wann diese die Seite verlassen. Auch die Anzahl der Aufrufe einer bestimmten Unterseite nach einer gezielten SEO-Optimierung kann gute Rückschlüsse auf die Effektivität dieser geben.

 

Google Search Console [Webmaster Tools]

Mit Hilfe der Webmaster Tools lässt sich feststellen ob und wie die eigene Seite bei Google indiziert ist. Des Weiteren befinden sich hier Informationen zu den Suchanfragen, Backlinks, eventuellen Seitenfehlern und Indizierungsverhalten der Google Crawlers. Zudem lässt sich eine Sitemap einreichen, um Google zu helfen den Aufbau der Webseite besser zu verstehen und auf eventuell noch nicht indizierte Seite hinzuweisen.

 

Keywordanalyse

Bei der Keywordanalyse wird nach bestimmten Schlüsselwörtern gesucht, welche das Tätigkeitsfeld des Unternehmens bzw. den Inhalt der Seite bestmöglich beschreiben. Hierbei muss vor allem darauf geachtet werden, dass die Keywords den möglichen Gedankengang und das Suchverhalten des potenziellen suchenden Kunden wiederspiegeln.

 

Keyword-Optimierung

Der nächste Schritt ist das Sortieren der Keywords, um einen Ansatz zu finden ob sich die im späteren Verlauf zu optimierenden Keywords überhaupt lohnen bzw. sich durch diese eine Verbesserung der Platzierungen erzielen lässt. Dazu werden die bei der vorherigen Analyse gefundenen Keywords im Laufe der Keyword-Optimierung zunächst mit bestehenden Daten wie Seitenaufrufen sowie mit besser platzierten Mitbewerbern verglichen.

 

Weitere Begriffe

Jede Seite enthält zusätzlich zu ihrem Inhalt noch so genannte Meta Tags. Diese geben dem Browser bzw. der Suchmaschine weitere Informationen über den Inhalt der Seite, die verwendete Sprache sowie einige suchmaschinenspezifische Angaben.

Eine essenzielle Angabe ist der Titel, welcher auch innerhalb der Tabs im Browser und oft als Überschrift bei den Ergebnissen bei Google zu finden ist. Ist dieser gut gewählt, ist es wesentlich wahrscheinlicher, dass der potenzielle Kunde das angezeigte Ergebnis auch tatsächlich anklickt.

Eine weitere Angabe ist die Meta Description, was nichts weiter als eine kurze Beschreibung der jeweiligen Seite ist, welche je nach Suchanfrage unterhalb der Überschrift angezeigt wird. Auch in der Beschreibung können ein paar Keywords untergebracht werden, wobei darauf zu achten ist, dass dieser Text später immer noch interessant formuliert und ansprechend zu lesen ist.

In der XML-Sitemap werden alle Seiten der Internetseite verlinkt bzw. die URL zu allen Unterseiten angegeben. Zudem kann jeder einzelnen Seite eine Priorität zwischen 0 und 1 zugewiesen werden. So wissen Suchmaschinen schnell welche Unterseiten es gibt und können diese schnell indexieren.

Die robots.txt hingegen dient zur Definition von Seiten bzw. Verzeichnissen, die nicht untersucht oder indiziert werden sollen. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn Seiten, welche keinen interessanten Inhalt bieten oder keine Funktion haben, nicht in den Suchergebnissen auftauchen sollen. Zudem kann in dieser auch die Sitemap verlinkt werden.